Beitrag
Routen
zur startseite

Heu von Innen und außen – Vom Heubad und Heu Essen

Ein Heubad und das in einem Holzbett? Ich war skeptisch. Vor allem, weil ich doch tausende Allergien habe. Aber ja, das sollte gut sein und das für jedermann. Nun gut, ich würde es versuchen. Schließlich war ich im Thüringer Wald und im Heuherzen der Region.

Hoch oben im kleinen Örtchen Friedrichshöhe steht die Pension Arnika auf der Schwelle des Rennsteigs. Von den gemütlichen Sonnenliegen auf den beliebten Arnikawiesen kann man aber nicht nur eifrige Wandersleute und Radler beobachten, sondern direkt Wärme tanken in der Sauna vor der Tür.

Wellness im Heubad beim Heu-Heinrich

Hier dreht sich alles ums Heu

Denn die Pension wird geleitet von Herrn Meusel, dem Vater vom Heu-Heinrich. Und der Heu-Heinrich macht seinem Namen alle Ehre. Er produziert bestes Bio-Heu von den umliegenden 500 Wiesen auf insgesamt 80 Hektar in der Region. Das wird dann entweder als Tiernahrung verwendet oder dank seiner einzigartigen Kräuter und Blüten weiterverarbeitet. Da gibt es kleine Heusäckchen, die wie ein Tee ins Badewasser gehangen werden, Peelings, Cremes, Salben und Tees. Sogar die Königin von Marokko ist Stammkundin!

Heuwiesen im Thüringer Wald am Rennsteig

Das Ganze kann man sich mit nach Hause nehmen oder gleich in der Pension Arnika selber ausprobieren. Und das geht folgendermaßen: Zuerst startet man aktiv in den Tag – man ist ja schließlich am Rennsteig. Dann am Nachmittag geht es in die Sauna. Dazu stehen ein Raum in der Pension sowie draußen eine kleine Hütte auf Rädern zur Auswahl. Oder man probiert einfach beide Saunen.

Wie badet man eigentlich im Heu?

Am besten macht man zwei Saunadurchgänge und trinkt zwischendurch ein paar Gläser Wasser. Nachdem sich so die Poren geöffnet haben, die Haut entspannt ist und die Durchblutung angeregt wurde, geht es ab ins Heubad. Dazu legt man sich nackt in eines der Heubetten nebenan mit Blick auf den Rennsteig und lässt sich mir feuchtem Heu bis zum Kinn ganz zudecken. Eine Decke kommt oben drauf, das sorgt für eine wohlig warme Temperatur.

Wellness im Heubad beim Heu-Heinrich

Es kann etwas pieken, also lieber nicht bewegen. So bleibt man etwa eine halbe Stunde lang liegen, damit die ätherischen Öle von der Haut aufgenommen werden und einwirken können. Danach schüttelt man sich frei (das Heu ist schwerer als gedacht) und wickelt sich in eine große Decke für eine weitere halbe Stunde ein. Geduscht wird erstmal nicht, denn die Öle wirken noch nach.

Wellness im Heubad beim Heu-Heinrich

Stattdessen wischt man die letzten kleinen Strohhälmchen und Kräuter ordentlich weg und kann sich dann – angezogen versteht sich – in der Heustube nebenan den Bauch vollschlagen. Der Clou hierbei ist aber, dass es kein Menü gibt. Jeden Tag wird hier, wie bei Mutti, frisch zubereitete Hausmannkost vorgesetzt.

Heu kann man auch essen

So gab es am Freitagabend Hühnchenschenkel mit einer riesigen Portion Kräutersalat und am Samstag traditionelle Thüringer Klöße mit Rinderroulade auf Heu. Davor kam noch Heusuppe auf den Tisch, die tatsächlich aus Heu gekocht wird und richtig lecker schmeckt. Heu geht hier nicht nur unter die Haut, sondern auch in den Magen.

Aber warum spielt Heu hier eine so große Rolle? Die Wiesen im Naturpark Thüringer Wald sind ungeheuer artenreich. Es gibt seltene Orchideen, die geschützte Arnika und viele intensiv duftende Heilkräuter. Daher ist das Heu hier auch etwas ganz besonderes, denn Heu ist nicht gleich Heu. Durch ein Heubad zum Beispiel wird der Stoffwechsel angeregt, das Immunsystem gestärkt und Beschwerden wie Rheuma, Abnutzungserscheinungen der Gelenke und Wirbelsäule, Ischias, Hexenschuss und Arthritis werden gelindert. Außerdem hilft es bei Schlafstörungen.

So eine rundum Heubehandlung ist also super für Körper und Geist. Und ja, auch den Magen. Die beste Nachricht ist aber, dass man sie nicht nur direkt nach der Heuernte machen kann, sondern auch im Winter. Direkt nach einem Skilanglauf über den Rennsteig oder eine kleine Wandertour entlang weiß verschneiter Waldwege ist das bestimmt ein super Erlebnis! Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal da!

TIPPS FÜR DEINE URLAUBSPLANUNG AUF THUERINGEN-ENTDECKEN.DE
 
×
Social Media der Autoren
  • instagram
    Instagram photo by Annemarie • Oct 1, 2016 at 7:59am UTC
    See this Instagram photo by @travelonthebrain • 370 likes
  • instagram
    Instagram photo by Annemarie • Sep 26, 2016 at 11:19pm UTC
    See this Instagram photo by @travelonthebrain • 286 likes
  • instagram
    Instagram photo by Annemarie • Sep 29, 2016 at 7:34am UTC
    See this Instagram photo by @travelonthebrain • 320 likes

Kommentare sind geschlossen.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo des Freistaats Thüringen
Logo der EFRE
Logo der EU

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo der EFRE
Logo der EU
#deinThüringen