Beitrag
Routen
zur startseite

Gastbeitrag: Erholsame Wanderwege am Hohenwartestausee

Von Ziegenrück zur Linkenmühle

Der Hohenwarte Stausee Weg gehört zu den schönsten Wanderwegen in den Landkreisen Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla. Ich möchte diesmal eine kleine Teilstrecke zwischen Ziegenrück und der sogenannten Linkenmühle wandern. Es handelt sich hierbei um ein Teilstück im Streckenabschnitt 2 des Qualitätswanderweges am Hohenwartestausee, welcher fast 76 km lang ist. Meine heutige Strecke ist hingegen nur etwa 6 km lang und verläuft in der entgegengesetzten Richtung zur offiziellen Route. Mal sehen, wieviele Wanderer mir entgegenkommen. Eines vorweg, es wird eine sehr ruhige und schöne Wanderung.

Blick von Ufer auf den Hohenwartestausee

Hohenwartestausee

Das kleine Städtchen Ziegenrück

Mein Startpunkt ist die Ortslage Ziegenrück, eines der fünftkleinsten Städte in Deutschland. Es liegt im Saale-Orla-Kreis an der Saale zwischen der Bleilochtalsperre und dem Hohenwartestausee, also am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges. Etwas mehr als 600 Einwohner leben hier idyllisch zwischen den bewaldeten Steilhängen. Über der Ortslage ist die Kemenate der ehemaligen Burg Ziegenrück sichtbar. Wer einmal im Ort ist, sollte auf jeden Fall dem Wasserkraftmuseum einen Besuch abstatten.

Ich beginne meine Wanderung an der Ziegenrücker Schieferfalte und erfahre, dass nicht nur der Hohenwarte Stausee Weg durch Ziegenrück verläuft, sondern ebenso der Bergwanderweg Eisenach-Budapest, der Saale-Orla-Wanderweg und der Fernwanderweg Ostsee-Saaletalsperren, welcher auf Rügen beginnt und in der Ortslage endet.

An der Ziegenrücker Schieferfalte lässt sich deutlich die erdgeschichtliche Entwicklung des Naturpark-Gebietes mit seiner Sattelbildung im Kulmschiefer erkennen.

Schutzhütte Reißertsruh

Von dort schlage ich den Weg in Richtung Linkenmühle hinauf an der Ziegenrücker Wand ein. Es sind zwar nur etwa 100 Höhenmeter, die gehen aber ordentlich in die Beine. Kurz vor der Schutzhütte Reißertsruh lässt sich eine entspannte Pause an der Marienquelle einlegen, mit schönem Blick auf die Kemenate oberhalb von Ziegenrück und dem von grün umgebenen Hotel am Schlossberg.

Die Sitzbank an der Quelle lädt zum dauerhaften Verweilen ein, aber ich möchte ja weiterkommen. Oberhalb der Ziegenrücker Wand trifft man auf die Schutzhütte Reißertsruh, mit wundervollem Blick über Ziegenrück und einen flachen Teilabschnitt der Saale. Schaut man von außen in die Schutzhütte hinein, könnte man denken, dass an der Rückwand ein schönes Landschaftsgemälde hängt. Tatsächlich ist es der Ausblick über die Berge bei Ziegenrück.

Die Teufelskanzel

Der nächste Streckenabschnitt führt über einen schmalen Weg in Richtung Teufelskanzel, welcher immer wieder und hinter jeder Kurve einen neuen Blick auf den Hohenwartestausee eröffnet. Die Teufelskanzel ist ein Flächennaturdenkmal aus Schiefergestein, welches ein vorchristlicher Gerichtsplatz gewesen sein soll. Genießen wir lieber die Sicht von hier oben. Ins Blickfeld fällt hierbei das Conrod-Kraftwerk, welches ab 1922 Strom produzierte und nach Jena zur Glasschmelze lieferte. Heute liegt das Kraftwerk still.

Links: Hohenwartestausee | Rechts: Wanderweg

Von der Teufelskanzel verläuft die Wanderung in Richtung Linkenmühle. Hierbei zieht sich ein schöner Waldweg durch den Laubwald und aufgrund der Temperaturen riecht die Natur ähnlich wie im warmen Kroatien. Teilweise ist der Wanderweg mit einem Drahtseil gesichert, um auch bei rutschigem Boden einen sicheren Halt zu gewährleisten.

Spiegelbilder der Natur

Kurz vor der Linkenmühle erreichen wir das Wasserniveau des Hohenwartestausee und können im klaren Wasser das Spiegelbild des grünen Waldes einfangen. Auf dem Streckenabschnitt sind mir insgesamt 8 Wanderer begegnet. Es herrschte überall idyllische Ruhe, welche ab und zu lediglich vom Geräusch einer Motorkettensäge aus dem Wald durchbrochen wurde. Wer einen Wanderweg mit Entspannungsgarantie sucht, sollte diesen Streckenabschnitt zwischen Ziegenrück und der Linkenmühle unbedingt in seine Wanderplanung mit aufnehmen.

Links: Steinformationen | Rechts: Ausblick auf den Hohenwartestausee

Wer mehr über die Region erfahren möchte, sollte hier unbedingt mal vorbei schauen.

TIPPS FÜR DEINE URLAUBSPLANUNG AUF THUERINGEN-ENTDECKEN.DE
×
Social Media der Autoren
  • instagram
    Instagram post by Thueringen.Blog • Jul 26, 2017 at 9:23am UTC
    73 Likes, 3 Comments - Thueringen.Blog (@thueringenblog) on Instagram: “Lieblingsort #bockfelsen #thüringen #travel #traveling #TFLers #vacation #visiting #instatravel…”
  • twitter
    Die neuesten Tweets von Thüringen.Blog (@Thueringen_Blog). Die schönsten Urlaubstipps für Thüringen ❤#deinThüringen. Thüringen, Deutschland
  • instagram
    Instagram post by Thueringen.Blog • Jul 5, 2017 at 4:12am UTC
    42 Likes, 1 Comments - Thueringen.Blog (@thueringenblog) on Instagram: “Wie oft läuft man an einem Ort immer wieder achtlos vorbei. Und eines Tages bleibst du stehen und…”

Kommentare sind geschlossen.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo des Freistaats Thüringen
Logo der EFRE
Logo der EU

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo der EFRE
Logo der EU
#deinThüringen